Aktuelles
  • Sit&Watch in der Weihnachtsküche: Einst tranken die Wichtel viel zu viel Punsch und hatten zum ersten Mal selbst einen Wunsch. Sie riefen ... mehr

  • Um dem Markt und unserem Wachstumskurs Rechnung zu tragen, suchen wir ab sofort und bundesweit „Sales Manager“ m/w

  • Servus & herzliche Weihnachtsgrüße! Wir feiern oktoberfestliche Weihnachten & wünschen allen gemütliche Feiertage und einen ... mehr

Nutzen Sie der Deutschen liebste Straßen für den Aufbau Ihrer Marke starke mediale Aufmerksamkeit auf beinah 13.000 Autobahnkilometern garantiert!

Stellen Sie sich mal vor, Sie sind wieder kilometerlang auf dem Weg zum Kundentermin, zur Schwiegermutter oder sind als Pendler auf der Strecke von Köln nach Düsseldorf unterwegs. Wünschen Sie sich nicht auch mal Abwechslung von der immer gleichen Radio–Playlist?

Wie Sie als Mediaplaner und Kunde ausreichend Awareness und daraus auch Traffic für Ihre Zielgruppe erzeugen können, zeigt Ihnen Ihr Autobahn–Spezialist Sit&Watch mit ausgewählten, erfolgreich umgesetzten Kampagnen:

Nächste Ausfahrt: TomTom Rider

Bei TomTom denken wir sofort an Auto–Navigationsgeräte. Wussten Sie, dass TomTom auch Biker auf den richtigen Reiseweg führt? Mit einer bundesweiten CLP–Kampagne an den Rastanlagen zeigt TomTom, dass das Biker–Navi sogar auch für den Einsatz im Auto geeignet ist. Wunderbar ist der Kampagnenzeitraum November gewählt, wenn bei erstem Schneefall das Motorrad auch schon mal in der Garage stehen bleiben muss und der Biker sich notgedrungen mit Auto durch den Schnee kämpft.

Aktion Deutschland hilf: Eye–Catcher digital und analog

Mit dem Hilfswerk Aktion Deutschland Hilft verbindet Sit&Watch schon seit 2010 eine Partnerschaft, bei der regelmäßig nach schweren, internationalen Natur–Katastrophen zu Spenden aufgerufen wird. Bei der Belegung im Herbst diesen Jahres war das Thema Flüchtlinge. Um auf die aktuelle Not hinzuweisen, hat sich eine besonders aufmerksamkeitsstarke Kombination aus digitalen und analogen Medien bewährt. Neben den bildgewaltigen, emotionalen 10–Sekunden–Spots auf den Screens in den Rast–Shops sind in der Kontaktstrecke der Reisenden weitere, wichtige Mehrfachkontakte im Sanifair–Bereich mit ToilettenPlakaten generiert worden.

Thilo Reichenbach von Aktion Deutschland Hilft meint: „Über die statischen Medien erzielen wir eine große Reichweite und können so die Marke Aktion Deutschland Hilft in der für uns relevanten Zielgruppe noch bekannter machen. Im Katastrophenfall eignen sich dann die digitalen Medien hervorragend, um sehr schnell auf aktuelle Krisen und Katastrophen hinzuweisen und um Spenden für unsere gemeinsame Nothilfe zu bitten.“

Digades: Kreation deluxe

Wetten, Sie kennen „dfreeeze“? Als App–Anbieter für Standheizungen muss man auf kreative Art und Weise erklären, was sich hinter dem Markennamen “dfreeeze“ verbirgt. Mit einer Plakatkreation in Comic–Stil wurden die durchschnittlichen 48 Sekunden Kontaktzeit auf dem stillen Örtchen ideal genutzt. Perfekt positioniert an Tank & Rast–Anlagen in ausgewählten Bundesländern im idealen Standheizungsmonat November gab es für die Reisemobilfahrer kein Entkommen.

Unser Kunde Digades ist mehr als zufrieden: Mit einem Zuwachs der Klickrate von 216% auf der Produktseite und sogar 249% auf dem Online–Shop konnte der Kunde Digades Sit&Watch bei der Mediaplanung und Kreationshilfe voll vertrauen.
Wann starten Sie Ihre Autobahn–Präsenz und begegnen der höchst interessanten Zielgruppe um mobile, formal besser gebildete Erwachsene, Familien und Pendler im Haupterwerbsalter?

Profitieren Sie von Ihren erfahrenen Sit&Watch–Beratern vor Ort und lassen Sie sich die Vorteile des Touchpoints Autobahn aufzeigen oder schauen Sie gleich hier vorbei: www.sit-watch.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.